Andreas Exner

Soziokratie und Partizipation in der Stadtentwicklung (gemeinsam mit Christina Plank) - Erste Überlegungen zu Bedingungen, Herausforderungen und Potenzialen

An eine moderne Stadtentwicklung wird vermehrt der Anspruch gestellt, alle betroffenen BürgerInnen einzubeziehen. Meist wird dieser Anspruch umgesetzt, indem BürgerInnen möglichst frühzeitig über ein Vorhaben der Stadtentwicklung informiert werden. Teilweise werden sie auch dazu eingeladen, eigene Ideen einzubringen. Mit Hilfe weiterreichender Formen der Partizipation könnten – richtig umgesetzt – die Potenziale der Teilhabe jedoch noch besser ausgeschöpft werden. Eine Stärkung des sozialen Zusammenhalts, eine bessere Qualität der Planung und Kontrolle der Umsetzung, eine stärkere Identifikation mit der eigenen Umwelt und ein Erlernen von Demokratie könnte dadurch erlangt werden. Der Vortrag präsentiert erste Überlegungen dazu.